Wandergruppe: Schönstatt über Pfade am 8. Mai

| 10. Mai 2016 | Keine Kommentare

Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel stiegen wir unter der Führung von Heribert Sauerborn (17 km, 420 Höhenmeter, 14 Teilnehmer) über den Pilgerplatz zum Berg Sion hinauf. Wir kamen auf gewundenen Waldpfaden an Mariengedenkstätten vorbei. Oben bot sich uns ein Rundumblick auf Vallendar und die Eifel. Weiter ging es inmitten wildromantischer Höhenzüge hinunter ins Hillscheider Bachtal und dann aufwärts zum Berg Schönstatt. Dort beeindruckten die trutzigen Bauten und die weitläufige, gepflegte Anlage. Wir fanden auch eine gemütliche Sitzecke für die verspätete Mittagsrast. Übrigens war uns unterwegs ein Blick auf die Montabaurer Höhe vergönnt. Schließlich gelangten wir auf dem Schönstatt-Steig zurück zum Parkplatz. Insgesamt erlebten wir auf dieser frühsommerlichen Tour eine Art Pilgeratmosphäre im Einklang mit landschaftlicher Schönheit.

Text: Hanne Fietze

Bilder: Hanne, Marie Luise und Rainer

Stichworte:

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.