Wandergruppe: Auf Traumpfaden bei Wanderath am 22. März

| 23. März 2015 | Keine Kommentare

Die Wanderung begann bei der Kirche von Wanderath. Wanderath ist ein Teil der Ortsgemeinde Baar, die ihrerseits zur Verbandsgemeinde Vordereifel gehört. Unsere Wanderführer Marie Luise und Ernst Mann hatten sich den Traumpfad „Wanderather“ vorgenommen, ein Wanderweg aus dem Eifelteil des Traumpfad-Programmes des Landkreises Mayen-Koblenz, der um ca. 6 km erweitert wurde. (18 km, 530 Höhenmeter, bei 17 Teilnehmern). Wir waren froh, die unerwartete Frühjahrskälte mit dem Erreichen von Welschenbach weitgehend überstanden zu haben. Durch das Achterbachtal, vorbei an der Schwarzen Madonna, kamen wir an der Einmündung des Achterbaches in den Nitzbach zur Wallfahrtskapelle St. Jost. Zur Mittagsrast kam uns der dortige Jugend-Lagerplatz recht gelegen. Aufwärts ging es entlang des Nitzbaches und des Welschenbaches und dann hinauf zum Waldrand mit einer bemerkenswerten Aussicht auf die Virneburg. Mühsam war der Anstieg zur Wacholderheide an der Hohen Warte. Der mit D 7 markierte Weg (7-Dörfer-Weg) führte uns, an Freilingen vorbei, ein Wiesental hinab und über einen Bergrücken nach Niederbaar. Über weitere Bergrücken erreichten wir Mittelbaar, Oberbaar und schließlich Wanderath. Wir hatten gutes Wanderwetter, zwar bewölkt, dennoch gute Fernsicht und schönsten Sonnenschein am Ende bei der Einkehr in Virneburg (Restaurant „Zur Burg“).

 

 

Stichworte:

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.