Wandergruppe: 20 Brückentour nach Treis-Karden am 13. April

| 16. April 2014 | Keine Kommentare

Es ging zwar nicht nach Treis-Karden, sondern die Wanderung endete in Pommern und ob es tatsächlich genau 20 Brücken waren, haben wir nicht mitgezählt, aber das spielte auch wirklich keine Rolle: wir erlebten eine echte „Entspannungswanderung“ (21 km, 300 Hm, 16 Teilnehmer)! Bis zu den Moselhöhen verlief die gesamte Wanderung im Pommerbachtal, was konkret bedeutete: beruhigendes Wasserplätschern, strahlendes Hellgrün an den Bäumen und am Boden eine große Pflanzenvielfalt, schmale Pfade mit wenig Höhenmetern und sogar einen auffliegenden Schwarzstorch haben wir gesehen. Karin und Bernhard verwöhnten uns unterwegs mit leckeren selbstgemachten Nussecken und Holunderlikör aus eigener „Produktion“, womit uns der abschließende Anstieg zu der ehemaligen keltischen Siedlung im Archäologiepark Martberg etwas leichter fiel! Nachdem wir einen letzten Blick vom Aussichtspunkt über die Mosel geworfen hatten, wanderten wir durch die Weinberge hinunter zur Einkehr in Pommern.

Stichworte:

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.