Unter dem Zeichen der Gastfreundschaft und der Geselligkeit

| 29. September 2021 | Keine Kommentare

DAV – CAF – Treffen    10.-12.09.2021    KOBLENZ-EHRENBREISTEIN

Auf Einladung unserer deutschen Freunde des DAV Koblenz und des Vorsitzenden Norbert Dötsch haben elf unserer Mitglieder des CAF (Club Alpin Français, dt.: Französischer Verband der Alpen- und Bergvereine) an der 61. Jubiläumsfeier (60+1 wegen Covid-19) der deutsch-französischen Freundschaft teilgenommen.

Gleich am ersten Abend, nach unserer Einrichtung und einem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge Ehrenbreitstein, haben wir uns einer geführten Nachtwanderung durch Koblenz angeschlossen: vom Deutschen Eck beginnend, durch die Altstadt bis zum lebhaften Zentrum – besonders bei jenen warmen Abendstunden. Das Reiterstandbild Kaisers Wilhelms I., über 2000 Jahre Stadtgeschichte am Görresplatz mit seiner Historiensäule, der Cesar’s Daumen, die verschiedenen Brunnen, der spuckende Schängel, die Sakralbauten sowie die alten oder renovierten städtischen Gebäude… nichts wurde ausgelassen. Im Anschluss gab es eine letzte Erfrischung bevor es wieder zurück in die Jugendherberge ging.

Am Samstag waren wir dann auf dem 14 km langen Saynsteig unterwegs durch das Brexbachtal mit schönen Waldwegen und einer charmanten Auenlandschaft. Es gab eine Amarillenlikör-Kostprobe am Römerturm als Aperitiv und kurz vor Streckenende ein spätes Mittagessen in der Waldgastätte Meisenhof in gemütlicher Atmosphäre inmitten zahlreicher einheimischer Gäste.

Nach dem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge haben wir noch eine gute Stunde im Untergeschoss des Gebäudes verweilt, um den Abend in geselliger, gemütlicher und froher Stimmung zu beenden.

Sonntagmorgens hat uns ein fast echter preußischer Offizier in Uniform durch die Festung Ehrenbreitstein geführt. Er hat uns das beeindruckende Verteidigungssystem sowie die Einzelheiten der verschiedenen Geheimnisse der Festung sehr detailliert erklärt. Sie ist nach Gibraltar die zweitgrößte erhaltene Festung in Europa.

Danach ging es in Richtung Brey am linken Rheinufer entlang, um unsere zweite Wanderung auf dem Traumpfad Rheingoldbogen zu vollenden – mit hervorragenden Ausblicken auf die Rheinschleife kurz vor Boppard und seinem bekannten Rieslingshamm.

«Riiiiesling» reinigt nicht nur unsere Adern, sondern dient auch dazu lächelnde Gesichter auf den Fotos auszulösen!

Anschließend fuhren wir zurück nach Koblenz, um uns an der Geschäftsstelle des DAV – am Fuße der Festung, in grüner Umgebung und von Kletterfelsen umgeben –  zu versammeln. Dort erwartete uns der traditionelle Kaffee-und-Kuchen- Abschluss. Es gab Gelegenheit die Einrichtung zu entdecken und letztendlich auch einige Geschenke unter uns auszutauschen. So konnten wir das Jubiläum der andauernden und unwiderruflichen deutsch-französischen Freundschaft ausklingen lassen. Wir werden es noch lange in Erinnerung bewahren.

Ein besonderer Dank geht an Norbert Dötsch für sein Organisationstalent – sowie für sein improvisiertes Spaßtalent. Seine schlagfertigen, spontanen und lustigen Erwiderungen haben des Öfteren ulkiges Gelächter unter uns ausgelöst!

Danke auch an alle anderen Beteiligten. Auf Wiedersehen und bis nächstes Jahr in Lothringen!

Raymond (CAF)

Stichworte:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.