Sommerfreizeit der Familiengruppe vom 22. Juli – 29. Juli 2006 in Gries im Ötztal

| 14. Oktober 2006

Wie bereits im vergangenem Jahr war das diesjährige Ziel unserer Sommerfreizeit der schöne Ort Gries auf 1569 m Höhe im Sulztal, einem Nebental des Ötztals. Mit 9 Familien und 32 Personen machten wir uns auf die Reise. Das gepflegtes Haus liegt am rauschendem Eisenbach, umgeben von grünen Wiesen und Wäldern. Neben dem Wandern und Klettersteig kamen auch andere Dinge nicht zu kurz: der dorfeigene Bolzplatz, einen Steinwurf weit vom Haus entfernt, wurde täglich in Beschlag genommen, wobei es auch zu sportlichen Wettkämpfen mit der Dorfjugend gekommen ist.

Für die Kinder begann und endete die Tage mit Milch und Joghurtholen beim Bauern. Der Tross unserer Kinder wurde täglich größer. Am ersten Tag wurde gleich der Köpfle ( 2262 m ) vis a vis der Hütte gelegen als Auftaktgipfel erklommen. Selbst die Jüngsten Teilnehmer schafften diese Tour. Weitere Touren wurden über die Sulztalalm zur Amberger Hütte bis hin zum Sulztalferner ( ca. 2500 m) durchgeführt, eine reine Mädchengruppe wanderte zur Winnebachseehütte auf 2361 m und ein Großteil bestieg über die Nisslalm den Gamskogel auf 2813 m. Es wurde ein Schwimmbadtag im Aquadrome in Längenfeld eingelegt, Wasserspielplatz und Ötzimuseum wurden besucht. Eine Damengruppe verspürte den Drang in Sölden shoppen zu gehen, sehr zum Leidwesen der Herren. Groß war die Erleichterung bei der Rückkehr der Damen mit nicht allzu vielen Einkaufstüten. Als weitere sportliche Highlights zählte die Begehung der Klettersteige Lehner Wasserfall und Burgstein. Hier konnten einige Eltern und Kinder ihre Grenzen kennen lernen und neue Klettersteigerfahrung sammeln. Unvergessen bleibt wohl der festgeklemmte Schuh eines älteren Herren im Fels. Unter Hilfestellung der Damenwelt konnte jedoch auch diese Situation im Absturzgelände gemeistert werden. Die Abschlusswanderung am letzten Tag führte uns zur urigen Brandalm. Auf dem Rückweg erlebten wir dann den ersten Niederschlag in einer vom Wetter verwöhnten Urlaubswoche.

Das Zusammenspiel aller Familien hat wieder hervorragend funktioniert, alle Kinder packten mit an, ein Kindergeburtstag wurde gefeiert, es wurde viel gespielt und gelacht. Das Mörderspiel beschäftigte uns mehrere Abende und gegen Mitte der Woche hatte sich auch wieder der Skatclub formiert. Kurzum eine kurzweilige, schöne Familienfreizeit. Und weil es so schön war, werden wir auch nächstes Jahr ( zum angestrebten letzten Mal) nach Gries fahren. Ein herzliches Dankeschön an Familie Czech für die Organisation der Freizeit !

Guido Erler

Kategorie: Familiengruppe

Kommentare sind geschlossen.