Mit dem E Bike von Lindau (Bodensee) nach Ghetto (Comersee) 2019

| 24. November 2020 | Keine Kommentare

1. Tag: Am 26.08.2019 Anreise mit dem PKW nach Lindau Ankunft um 12Uhr. Die Räder beladen und Abfahrt über Bregenz-Lustenau-Diepoldsau-Schaan (Vaduz). Ein schöner Radweg am Rhein entlang. Die Wegfindung war durch Baustellen und Umleitungen etwas schwierig. Ankunft in der Jugendherberge Schaan.
Tages Etappe 65 km / 250 hm

2. Tag: Von Schaan-Wartau-Chur-Donat-Thusis-Andeer-Bärenburg-Rofflaschlucht. Unterwegs fragten wir eine Anwohnerin nach einem Gasthaus, um unseren Durst zu stillen. Die Antwort war Bier können Sie auch von mir bekommen. Bier und Chips wurde uns gereicht. Nach einem lustigen Gespräch lehnte Sie eine Bezahlung ab. Taschengeld gab es aber für die beiden Enkel. Weiter ging es. Übernachtung Hotel Rofflaschlucht.
Tages Etappe 89 km / 2200 hm

3. Tag: Rofflaschlucht-Splügen statt auf dem Splügenpass kamen wir durch Umleitungen und Straßensperrung auf dem San Bernardinopass 2150 hm an. Nebel und fast keine Sicht. Erst bei dem nächsten Ort merkten wir das ist das falsche Tal, so kamen wir in Bellinzona an. Mit Autotransport über Lugano nach Laghetto (Lago di Como).
Tages Etappe 83 km / 2580 hm

4. Tag: Laghetto-Morbegno-Colorina-Sondrio-Tresenda-Tirano-Camassico-Miralago-Poschiavo. Übernachtung Hotel Foppoli. Der Radweg durchs Veltlin sehr gut ausgebaut und mit kostenlosen Sprudelautomaten
Tages Etappe 92 km / 2250 hm

5.Tag: Poschiavo-Cavagliola-Berninapass 2330 hm Morteratsch-Pontresina 32 km / 1900 hm. Da die Jungendherberge erst um 4 Uhr aufmachte, radelten wir ins Rosegtal bis zum Hotel Roseg. Übernachtung in der Jugendherberge ist nicht mehr zu empfehlen.
Tages Etappe 32 km / 1900 hm

6.Tag: heute kein Radfahren. Mit Zug und Seilbahn kostenlos zur Diavolezza 2978 hm das Panorama ist grandios, zurück zur Terrasse Hotel Morteratsch, um mit Calanda Bier den Tag ausklingen zu lassen

7.Tag: Abfahrt 9 Uhr Pontresina-Samedan-La Punt-Albullapass 2312 m. Heute war Sonntag und die Straße für Autos gesperrt. Eine herrliche Abfahrt Preda-Bergün-Filisur-Brienz. Aufstieg Lantsch-Lenzerheide-Valbella. Übernachtung in der Jugendherberge.
Tages Etappe 66 km / 2300 hm

8.Tag: Valbella-Churwalden-Chur am Rhein entlang Landquart-Sargans-Schaan. Quartier wieder in der Jugendherberge.
Tages Etappe 67 km / 731 hm / Abstieg 1773 m

9.Tag: von Schaan am Rhein entlang Diepoldsau-Bregenz Lindau Parkplatz 65 km. Heimfahrt

Resümee:
9 Tage Radfahren bei Sonnenschein, etwas Nebel aber kein Regen, keine Panne ohne Probleme.
Eine anstrengende grandiose Tour, zwei Rentner 64 und 78 Jahre mit vollem Gepäck,
insgesamt 567 km und fast 13.000 Höhenmeter!

Klaus Dillenberger und Gerd Krischer

Stichworte: ,

Kategorie: Allgemein, Hochtourengruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.