Gute Platzierungen in Spich

| 30. April 2013 | Keine Kommentare

Offene NRW-Landesmeisterschaft im Bouldern, Spich, 13.04.2013

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hatte am 13. April 2013 zu den offenen Landesmeisterschaften im Bouldern nach Troisdorf-Spich eingeladen und dieser Einladung sind 5 unserer Kletterinnen gefolgt. Die Kletterhalle in Spich ist den Athleten vom DAV Koblenz gut bekannt, da oft zum Training in diese Halle gefahren wird. Auch wenn diese Halle in NRW steht, so ist es doch für die Koblenzer Kletterer die nächstgelegene Halle.
Gestartet wurde in 4 Klassen. Jeweils Jugend weiblich und männlich sowie Damen und Herren. In der Qualifikation mussten 20 Boulderprobleme gelöst werden. Da alle Teilnehmer die selben Boulder bewältigen mussten und diese auf die starken Männer ausgelegt waren, war es klar, dass von den jungen Damen nur einige dieser Probleme gelöst werden konnten.
In der Klasse der weiblichen Jugend gelang dies Enya Hilpert mit 6 erfolgreichen Versuchen sehr gut. Sie zog mit dieser Leistung als 2. in das Finale der besten 6 Kletterer ein. Auch im Finale zeigte sie eine starke Leistung, konnte 3 von 4 Bouldern toppen und sicherte sich damit einen tollen 3. Platz auf dem Treppchen.
In der Damenkonkurrenz gingen Sophie Hüttche, Rebecca Praass, Johanna Quirmbach und Janina Praass an den Start. Sophie konnte in der Qualifikation 4 Boulder toppen und erreichte damit den 11. Platz. Janina verpasste mit 5 erfolgreichen Top-Versuchen ganz knapp das Filiale der besten 8 und belegte den 9. Platz.
Bei einem Boulder, der mit viel Anlauf begonnen werden musste und den nur die spätere Siegerin toppen konnte, kam sie mehrfach mit einer Hand an den Top, schaffte es aber leider nicht auch die zweite Hand an den Top zu bekommen, was die sichere Finalteilnahme bedeutet hätte. Johanna und Rebecca qualifizierten sich mit jeweils 6 erfolgreichen Versuchen als 5. bzw. 6. für das Finale. Im Finale mussten nochmal 4 Boulder geklettert werden. In diesem spannenden Finale, bei dem die Reihenfolge mehrfach wechselte, konnte Rebecca drei Bonuswertungen erreichen und konnte sich zum Schluss über den 5. Platz freuen. Johanna erreichte eine Topbegehung und zwei Bonuswertungen und sicherte sich damit den 4. Rang.
Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht, denn am nächsten Wochenende geht es mit den offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Leadklettern in Frankenthal weiter, wo hoffentlich ähnlich gute Leistungen erreicht werden.

Stichworte:

Kategorie: Jugend, Wettkampf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.