Freie Plätze bei Bergfahrten

| 20. März 2021 | Keine Kommentare

Hüttentour im Sellrain

Das Sellrain liegt zwischen dem Inn-, Ötztal, in den Stubaier Alpen. Dort erlebt man einsame Landschaft mit Natur, Stille und Erholung pur. Die beiden Schutzgebieten des Sellrain (Stubaier Alpen und Kalkkögel) bieten unverwechselbare, an die Dolomiten erinnernde Bergzinnen. In dieser wilden Naturlandschaft leben unter anderem Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere. Klare Gebirgsbäche, kleine Seen und malerische, mit Alpen­veilchen, Alpenrosen und vielen weiteren Bergblumen geschmückte Zwischenterrassen laden bei den Wanderungen zum Innehalten, zum Schauen oder auch zum Meditieren ein. Immer aufs Neue beeindrucken die Gletscher und ihre unüberseh­baren Spuren, die seit der letzten Eiszeit die Landschaft prägen. Ihr derzeitiger Rückgang ist gut sichtbar und liefert ein eindrucksvolles Zeugnis des globalen Klimawandels.

Anmeldeformular und den Bedingungen

Termin:05.09. – 11.09.2021
Ort:diverse Hütten im Sellrain
Teilnehmerzahlt:5 – 9 Personen (mehrere freie Plätze)
Anmeldung:Über die Sektionsgeschäftsstelle,  Telefon: 0261 / 79452
Vorabinformationen: Wolfram Gebel
wolfram-2@mailbox.org
Anmeldeschluss:01.03.2021
Ausbilder:Wolfram Gebel
Voraussetzung:Gute Kondition, Trittsicherheit und Freude am gemeinsamen Bergerlebnis, Gehzeiten bis
7 h und 1300 Hm, ab 18 Jahren
erfolgreiche Teilnahme am alpinen Grundkurs erwünscht
Ausrüstung:Wird in einem Vortreffen besprochen
TourenbeschreibungBei der alpinen Bergtour sind wir 6Tage im Sellrain abseits der aus­getretenen Pfade unterwegs von Hütte zu Hütte und zu einsamen Gipfeln. Es ist ein Ruhetag auf einer Hütte eingeplant
Gebühr:120 € (zzgl. Übernachtung)

Hüttentour in den Lechtaler Alpen

Ein Bergweg der Superlative, was landschaftliche Schönheit und bergsteigerische Anforderungen betrifft. Ein Bergweg auf meist schwierigen Steigen.

Die Lechtaler Alpen gehören zu den interessantesten und vielfältigsten Gebirgen der Nördlichen Kalkaplen. Die Lechtaler sind in weiten Bereichen nicht so leicht zugänglich, Erschließungen haben allenfalls einige Randzonen etwas angekratzt, und so wurde eine Form von wilder Ursprünglichkeit bewahrt, die sich wirksam selbst zu schützen vermag. Der Höhenweg ist ein ist ein Teilstück des nordalpinen Weitwanderweges 01 und des europäischen Weitwanderweges E4. Als hochalpiner Steig fordert er ein Höchstmaß an Kondition, fundierte Hochgebirgs-Erfahrung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kletterkönnen.

Zum Anmeldeformular und den Bedingungen

Termin:30.08 – 04.09.2020
Ort:Fünf Hütten im Lechgebirge
Teilnehmerzahl:max. 8 Personen (ein freier Platz)
Anmeldung:Über die Sektionsgeschäftsstelle,  Telefon: 0261 / 79452
Vorabinformationen: Jutta Schmitt
jutta.schmitt@dav-koblenz.de
Anmeldeschluss:01.03.2021
Ausbilderin:Jutta Schmitt
Voraussetzungen:Freude am gemeinsamen Bergerlebnis
Trittsicherheit
Ausdauer für bis zu 8 Stunden und 1.200 Höhenmeter
300 hm im Aufstieg, 400 hm im Abstieg
Ausrüstung:Wird in einem Vortreffen besprochen
TourenbeschreibungIn fünf Tagen gehen wir einen Teil des Lechtaler Höhenwegs von Hütte zur Hütte auf gut markierten Wegen und Steigen. Es wechseln sich sanfte Almwiesen mit schroffen Felsen, breiten Graten und steilen Grasflanken ab. Einige anspruchsvollere Passagen sind mit Drahtseilen versichert. Absolute Trittsicherheit ist aber dennoch unabdingbar. Wer die Augen offen hält, kann zudem immer wieder Gämsen, Steinböcke und Murmeltiere beobachten.
Teile der Ausbildung sind:
– Rucksack packen für mehrtägigen Touren
– Gehen im alpinen Gelände
– Kartenlesen und Orientierung
– Wetterkunde / Wetterapps
– Flora und Fauna
Gebühr:100 Euro (zzgl. Übernachtung)

Das Mangfallgebirge ist der östlichste Teil der Bayerischen Voralpen und wird vom Isar- und Inntal begrenzt. Das ruhige Bergdorf Spitzingsee ist dort idyllisch auf ca.1.000 m Höhe eingebettet und liegt wie ein Schatz. Die Nähe zu München macht das Gebiet zu den „Münchner Hausbergen“. Die geplanten Touren sind als mittelschwer anzusehen und führen uns auch über wenig frequentierte Wege zu den bekannten Zielen um den Spitzingsee.

Zum Anmeldeformular und den Bedingungen

Termin:12.09. – 18.09.21
Übernachtung:6 Übernachtungen (wird noch festgelegt)
Teilnehmerzahl:max 8 Personen (mehrere freie Plätze)
Anmeldung:Über die Sektionsgeschäftsstelle,  Telefon: 0261 / 79452
Vorabinformationen: Thomas Hubert, thomas.hubert(ät)dav-koblenz.de
Anmeldeschluss:15. April 2021
Wanderleiter:Thomas Hubert
Voraussetzungen:Gute Kondition für Gehzeiten bis 8h/Tag im voralpinen Gelände mit bis zu 1.100 Hm/Tag.
Ausrüstung:Wird in einem Vortreffen besprochen.
Tourenbeschreibung:Die fünf Tagestouren führen uns durch bayerische Bilderbuchlandschaften – unter anderen Schinder, zur Brecherspitze, zur Rotwand und zur Aipelspit.
Gebühr:120 Euro (zzgl. Übernachtung & Verpflegung)

Zum Anmeldeformular und den Bedingungen


Naturraum Oberes Lahntal – Zur Lahn- und Siegquelle

Das Obere Lahntal is ein Naturraum im äußersten Norden des Gladenbacher Berglandes am Oberlauf der Lahn.
Das Obere Lahntal ist die nördliche Nahtstelle des Gladenbacher Berglandes zu den Ausläufern des Rothaargebirges.

Anmeldeformular und den Bedingungen

Termin:27.05. – 30.05.2021
Übernachtung3 Übernachtungen (inkl. Frühstück)
p.P. im Doppelzimmer ca. 120 € zzgl. Verpflegung
Teilnehmerzahl:max. 10 (mehrere freie Plätze)
Anmeldung:Über die Sektionsgeschäftsstelle,  Telefon: 0261 / 79452
Vorabinformationen: Thomas Hubert, thomas.hubert(ät)dav-koblenz.de
Anmeldeschluss:15. März 2021.
Nach dem Anmeldeschluss erhält jede*r Teilnehmer*in die
Adressen der Unterkünfte, um die Zimmerreservierung zu
bestätigen
Wanderleiter:Thomas Hubert
Voraussetzungen:Gute Kondition für Gehzeiten bis 8h/Tag.
Insgesamt ca. 2.130 m bergan und 1.670 m bergab.
Ausrüstung:Wird in einem Vortreffen Mitte/Ende April 2021 besprochen.
Tourenbeschreibung:Die Vier-Tagestour führt ca. 100 Kilometer durch das Obere Lahntal. Hier treffen das Gladenbacher Bergland und die Ausläufer des Rothaargebirges aufeinander.
Gebühr:80 € (zzgl. Übernachtung & Verpflegung)

Stichworte:

Kategorie: Ausbildung, Neues aus der Ausbildung, Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.