Einfach mal dran „schnuppern“

| 10. April 1996 | Keine Kommentare

Wandern und Bergsport für alle

Klettergruppe des Alpenvereins lädt zur Teufelsley ein

AHRKREIS. RED. Zum Schnupperwochenende lädt der Deutsche Alpenverein, Sektion Koblenz, für Samstag, 27. April, und Sonntag, 28. April, in sein Eifeler Kletter- und Freizeitparadies an der Teufelsley bei Dümpelfeld ein.

 Mit annähernd 2500 Mitgliedern ist die Sektion Koblenz des Deutschen Alpenvereins der drittgrößte Verein im Sportbund Rheinland. Die Mitglieder sind nicht nur innerhalb der Stadt Koblenz zu finden, sondern das Einzugsgebiet erstreckt sich auf Eifel, Hunsrück, Taunus und Westerwald. In verschiedenen Gruppen bietet die Sektion Wandern und Bergsport für jedermann.

 Aufgrund des großen Interesses in den vergangenen Jahren möchte die Klettergruppe Interessierten aus allen Altersstufen erneut Gelegenheit geben, das Angebot des Alpenvereins und seine Freizeitangebote kennenzulernen. Die vereinseigene Hütte an der Teufelsley und das umliegende Gelände bieten ideale Voraussetzungen für ein spannendes und lehrreiches Wochenende: Ausrüstungs- und Tourenberatung, Ausbildungsdemonstration, Klettersteigbegehen, Felsklettern, Klettern und Naturschutz stehen auf dem Programm. Ein zünftiger Hüttenabend und die Übernachtung im Matratzenlager runden das Erlebnis ab. Selbstverständlich ist auch die Teilnahme an nur einem der beiden Tage möglich.

 Damit das Organisationsteam im Vorfeld für ausreichende Ausrüstung und Verpflegung sorgen kann, ist eine Voranmeldung erforderlich. Der Kostenbeitrag für das gesamte Wochenende beträgt 20 Mark.

 Nähere Informationen gibt es beim Leiter der Klettergruppe, Hans-Peter Retterrath (Tel. 02636/8532), oder bei der Geschäftsstelle der Sektion Koblenz (Tel. 0261/79452).

Rhein-Zeitung vom 10.4.1996

Kategorie: Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.