Chateuvert Herbst 2008

| 15. Oktober 2008

Da wir noch ein letztes Mal für dieses Jahr perfekten Fels und
warme Sonne genießen wollten entschieden wir uns in den
Herbstferien für Chateuvert in der Provence Vert. Das Klettergebiet liegt ca. 40 min hinter Aix en Provence in Richtung Nizza.

Dort steht in einem kleinen ruhigen Flusstal der Stoff aus
dem die Kletterträume sind:
Perfekte Kalkfelsen bis zu 60m hoch und mit einer Vielzahl
schöner Routen von 3 – 8a durchzogen.

In der 1. Gruppe fuhr ich dann Freitags Abend mit Lea und Thomas in Richtung Süden.
Die knapp 1000 Kilometer teilten wir durch eine Übernachtung in einem der preiswerten
Etap Hotels. Mittags am Ziel angekommen suchten wir erst mal unsere Unterkunft, die
Übersetzung der Anfahrtbeschreibung und das französische Original wiesen einige Unterschiede
auf, waren aber beide falsch… Da die Hauptsaison vorbei war, bekamen wir ein gemütliches und
großes Haus zu einem fairen Preis. Hier wurde dann auch Abends geschlemmt, von neuen
Touren geträumt und die ein oder andere Flasche Rotwein vernichtet.

In erster Linie waren wir jedoch wegen der Klettermöglichkeiten hier. Und davon gibt
es ausreichend. Die Touren im Schwierigkeitsgrad von 3 bis 8a reichen auch für einen
längeren Kletterurlaub, sodass jeder hier auf seine Kosten kommt.
Auch die Absicherung ist mit Bohrhaken und Plättchen sehr gut, im Gegensatz zu vielen
anderen Gebieten sogar in den leichten Touren. Samstagnacht kamen dann die 2. Gruppe
Kerstin, Kevin und Ralf im sonnigen Süden an und freuten sich auf das klettern, dies taten
wir dann auch in den nächsten Tagen ausgiebig.

Nach dem klettern ging es dann abends immer zum Kaffee trinken nach Cotignac einem
kleinen typischen französischem Örtchen, hier schien die Zeit still zu stehen, so richtig zum
Relaxen und Genießen. Wie Gott in Frankreich eben….

Am Ruhetag ging es dann zu einem Ausflug nach Tourtour und zum Verdon leider
war der Urlaub viel zu schnell zu Ende. Aber im nächsten Jahr kommen wir wieder…

Kategorie: Albatros

Kommentare sind geschlossen.