Alpenverein-Sektion Koblenz füllte einen Container mit Unrat

| 16. April 1996 | Keine Kommentare

WINDEN. AS. Fritz Wiederhold, der Vorsitzende der Alpenvereinssektion Koblenz, konnte beim Umwelttag in Winden 41 Mitglieder begrüßen, die sich zu einer Waldsäuberungsaktion im Windener Forst eingefunden hatten.

Vom zuständigen Förster Schendel in Gruppen eingeteilt, begannen die Alpenkletterer mit ihre dreistündige Säuberungsaktion, die den gesamten Windener Gemeindewald umfaßte. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Ein großer Container konnte mit Unrat gefüllt werden.
Von achtlos weggeworfenen Papier- und Verpackungsresten reichte die Palette des Mülls von Bierflaschen und leeren Getränkedosen, verrosteten Kochtöpfen, Blechkanistern und Bettrahmen bis hin zu deponierten alten Autoreifen. Gefunden wurde auch eine große Tüte mit acht Behältern Altöl.

Zufrieden mit der Aktion zeigte sich Bürgermeister Manfred Linscheid. Der Umwelttag war ein kleines „Dankeschön“ des Alpenvereines an die Gemeinde Winden, die die Sektion Koblenz schon seit fünf Jahren bei der Durchführung ihrer Bergläufe unterstützt.

Mit einer zünftigen Vesper und einem Umtrunk in der Hübelskopfhütte klang der Mittag aus.

Rhein-Zeitung vom 16.04.1996

Kategorie: Natur & Umwelt, Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.