4 Edelsteine – Klettern in Ettringen

| 4. September 2020 | Keine Kommentare

Am Sonntag, den 19.07.2020, haben sich 4 mutige Kletterer*innen in Zeiten von Corona zu der Ettringer Ley begeben. Um 11 hat man sich am großen Wanderparkplatz kurz unter Ettringen getroffen und nach einer schnellen Vorstellungsrunde die Corona-Fragebögen ausgetauscht. Die Gruppe bestand aus zwei Männern und zwei Frauen, die mit alle Ohren ihrer Kursleiterin Katrin Buhr lauschten. Um zum Felsen zu gelangen und seinen Ängsten entgegen treten zu können, lag vor uns ein 5 minütiger Labyrinth Weg durch den Wald. Ohne unsere erfahrene Kursleiterin und die Männer, hätte sich so mancher verlaufen. Am mächtigen Basalt angekommen, waren wir sofort motiviert hinauf zu steigen. Doch wer als erstes geht, muss auch im Vorstieg das Seil mitnehmen. Kein Problem für Katrin, die sich mit einer Leichtigkeit an der kleinsten Felsspalte hochzieht und sich auch nicht von der Vogelkacke aufhalten lässt. Oben angekommen baute sie fix einen Top und es ging wieder runter. Im Toprope konnte nun jeder sein Glück versuchen. Das was vorher so schwer und knifflig aussah, entpuppte sich als möglich und so schaffte es jeder den ersten Top zu erreichen. Der jüngste in der Gruppe machte den Vorstieg für weitere Routen, so konnte man seinem Leistungsniveau entsprechend neues ausprobieren und unter Tipps neue Erkenntnisse erlangen. In Corona Zeiten läuft alles ein bisschen anders, so durfte das Klettermaterial nicht unter den Kursmitgliedern getauscht werden und der Partnercheck- darf niemals fehlen- wurde auf Abstand gemacht. Partnercheck auf Abstand? Ja, denn ob der andere den Helm trägt, die richtigen Schuhe an hat oder den Achter-Knoten mit allen Seilpaaren gemacht, kann man auch auf 1,5m Abstand sehen. Eine Stunde vor Ende des Kurses wechselten wir nochmal den Standort. Die letzten Kräfte wurden nochmal mobilisiert und die Füße in die scheinbar immer enger werdenden Schuhe gezwängt. Auf dem Weg nach oben entdeckte man die ein oder andere Eidechse und Kristalle fest im Basalt verankert. Um 17:30 Uhr endete unser Kurs und wir fuhren wieder nach Hause. Es war ein wunderschöner Tag und ist für jede*n mutige*n Kletterer*in weiter zu empfehlen.

Stichworte:

Kategorie: Aktuell, Allgemein, Ausbildungsberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.