2. Treffen der Wander- und Hochtourengruppe

| 14. Oktober 2002

Am 11. – 13.10.2002 fand das 2. Treffen der Wander- und Hochtourengruppe auf der Teufelsley statt.
Das Treffen begann mit dem gemütlichen Freitagabend am Lagerfeuer, wo es nach einigen geleerten Flasschen schon fast zu einer Hexenverbrennung gekommen wäre. Man ging dann spät in die Falle und demnach sahen am Samstagmorgen noch einige sehr zerknittert aus.

Nach dem Frühstück und dem Eintreffen einiger Nachzügler ging es mit dem Auto nach Dernau. Der sofortige Anstieg auf den Schwedenkopf ließ die letzten Tropfen Alkohol aus den Adern verdunsten. Nachdem nun geklärt war, wer von den Otto´s die Führung dieser Wanderung hatte und sich Bernd brav bei mir hinten einreihte, ging´s nach einer kleinen Pause über den Eifelblick zum Ümerich.
An der hier stehenden Grillhütte stand sogar ein Winzer mit seinem Wein und Bier gefüllten Anhänger. Die dann verzehrten Weinebrachten die Wanderer wieder auf einen fröhlichen Level. Von den Ahrorten heraufklingende Tanzmusik verriet uns, dass die Weinfeste dort unten schon mittags fest im Gange waren. Am nächsten Aussichtspunkt, dem Mohrenkopf, hatte Christa dann eine schöne Überraschung parat. Es wurden kurzerhand zwei Kartons Negerküsse aus dem Rucksack gezaubert.
Die Erwachsenen machten sich so wild über die Süßigkeiten her, dass den Stillkindern fast nichts übrig geblieben wäre.
Dann in Laach ging es endlich in eine Straußwirtschaft. Nach einigen Flaschen Federweißem wurde die Stimmung noch ausgelassener. Christa schaftte es dann nicht, die durstigen Kehlen durch Rech zu schleusen, ohne dass eine weitere Straußwirtschaft aufgesucht wurde. Diesmal gab es Zwiebelkuchen mit Federrotem.
Zum Glück hatten es einige geschafft, sich bei den lieblichen Getränken zurückzuhalten und so konnte nach der Rückfahrt von Dernau der Tag am Lagerfeuer auf der Ley seinen gemütlichen Ausklang finden.
Bei der Wanderung am darauffolgenden Sonntag stellte uns Friedhelm seine „Pils“-Kenntnise unter Beweis. Nachdem die Hütte aufgeräumt war, wurde sich liebevollverabschiedet und ganz besonders die fesche Leni machte deutlich, dass sie sich schon jetzt auf die nächste Zusammenkunft freut.

Kategorie: Hochtourengruppe, Wandergruppe

Kommentare sind geschlossen.