2 Koblenzerinnen im Finale der Westdeutschen Meisterschaft

| 5. November 2015 | Keine Kommentare

Heiß her ging es am 27. September in der DAV Kletterhalle in Darmstadt. Zur diesjährigen Westdeutschen Meisterschaft im Lead klettern waren drei Damen aus Koblenz angereist. Während der Qualifikation in der jede der Athletinnen zwei Routen klettern mussten, ging plötzlich der Feueralarm in der Halle an. Einige der Starter mussten sogar von ihrer Qualifikationsroute runter geholt werden um die Halle zu räumen. Die Darmstädter Feuerwehr rückte auch sogleich mit mehreren Einsatzfahrzeugen aus, konnte jedoch schon nach kurzer Inspektion feststellen, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm handelte. Vermutlich ausgelöst durch einen zu stark gebackenen Flammkuchen der unserem mitgereisten Jugendreferenten übrigens sehr gut schmeckte.

Nach dieser unfreiwilligen Unterbrechung ging der Rest der Qualifikation dann reibungslos und für die Koblenzer Sektion sehr erfreulich von statten.  Denn sowohl Johanna Quirmbach als auch Rebecca Praass konnten die erste Qualifikationsroute bis zum Topgriff klettern. Auch in der zweiten Routen erreichten sie gute Höhen und konnten so in das Finale einziehen. Die dritte Starterin Janina Praass erreichte mit zwei passablen Leistungen den 14. Platz

Im Finale der besten 8 ging es dann sehr knapp her. Rebecca konnte bis zum Griff mit der Wertung 30 klettern und sicherte sich somit Platz 7. Johanna erreichte die Wertung 35+. Damit trennte sie nur ein Griff vom Treppchen, sie wurde starke 4.

9 Bericht Westdeutsche Bild 1 Jojo

Stichworte:

Kategorie: Jugend, Wettkampf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.