Wandergruppe: Uplandsteig vom 9. bis 13. Juni

| 16. Juni 2017 | Keine Kommentare

Gut bewältigt hat Jürgen Isselbächer seine Premiere als Organisator einer mehrtägigen Wanderveranstaltung (65 km, 1.930 Höhenmeter, 12 Teilnehmer)! Nachdem wir das sehr schöne Standquartier in Willingen am ersten Tag bis Mittag bezogen hatten, ging es auch gleich los auf die Einstiegsetappe, die dann leider eine ziemlich kühle und nasse Angelegenheit war. Das änderte sich an den folgenden Tagen aber sehr deutlich und die Sonne wurde uns zum treuen Begleiter – in Höhenlagen bis zu knapp 850 Meter tat das auch ganz gut! Es ist eine wirklich sehr lohnende Wandergegend mit wunderschönen Hochheidelandschaften, tollen Wegen und phantastischen Aussichten – bis hin zu den Höhenzügen des etwa 50 km entfernten Randes des Kasseler Beckens. Rotmilane, die über den frisch gemähten Wiesen kreisten, waren an allen Tagen zu beobachten und so manche Sehenswürdigkeit am Wege: von der Diemelquelle über den höchsten Berg in NRW (Langenberg mit 843 m) bis hin zu einer alten Richtstätte – und natürlich jede Menge Lifte und Seilbahnen, von denen wir aber selbstverständlich keine genutzt haben. Als Sahnehäubchen sei noch die erstklassige Eisdiele in Willingen erwähnt, die wir auch schon am ersten Tag entdeckten und die fortan zum Tagesprogramm gehörte. Am letzten Tag haben wir zum Ausklang noch den Vormittag in Winterberg verbracht und dort die umfangreichen Sport- und Freizeitanlagen bestaunt. Mit der Erinnerung an einige richtig schöne Wandertage mit vielen einzigartigen Eindrücken haben wir dann die Heimreise angetreten.

Stichworte:

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.