Wandergruppe: Traumschleife Elfenlay und Himmelsleiter am 2. März

| 3. März 2014 | Keine Kommentare

An diesem zunächst neblig-kühlen Märztag, der dann aber immer heller und am Ende sogar richtig sonnig wurde, führten uns Gertrud und Hans Schwarzenberger über eine traumhafte Runde (14 km, 530 Hm, 17 Teilnehmer). Von Boppard aus ging es über die Traumschleife Elfenlay, die sie um einen „Schlenker“ über die Himmelsleiter erweitert hatten. Noch waren an den Bäumen zwar erst ganz winzige Blattspitzen zu sehen, aber das viele dicke Moos über reichlich Steinen im Wald sorgte auch für ein schönes Grün. Der Weg hielt das, was die Bezeichnung „Traumschleife“ verspricht: ausgedehnte schmale Pfade an Waldhängen, über weite Strecken begleitet von kleinen, plätschernden Bachläufen oder auch ein langes Stück auf einer Höhenrippe im lichten Wald. Zwischendurch passierte uns in regelmäßigen Abständen die Hunsrückbahn, die sich auf der steilsten Eisenbahnstrecke Deutschlands – mal oberhalb, mal unterhalb unseres Weges – mit gemächlichem Tempo über das Steilstück zwischen Boppard und Emmelshausen bewegte. Zum Ende dieser Kurzwanderung gab es – mit der Sonne im Rücken – noch einmal einen tollen Blick vom Aussichtspunkt Sabelskopf: über die größte Rheinschleife der Welt hin zum Bopparder Hamm, dem Jakobsberger Hof und der Marksburg. Trotz noch fehlender Belaubung war es eine echte Genusswanderung, die auf jeden Fall eine Wiederholung wert ist!

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.