Wandergruppe: Aschebraten mit Aussicht am 2. Juli

| 4. Juli 2017 | Keine Kommentare

Mittlerweile zum sechsten Mal fand diese „etwas andere“ Kurzwanderung von Montabaur-Horressen zum Köppel statt. Dabei geht es weniger um die Wanderstrecke als vielmehr um die gemütlichen und geselligen Anteile (13 km, 23 Hm, 27 Tn). Zunächst war das nach gut acht Kilometern – auf einem wegen der matschigen Pfade im Wald etwas modifizierten Weg – die Einkehr in der Köppelhütte mit dem Verzehr des legendären Aschebratens und nachfolgender „Besteigung“ des Köppelturms bis zur lohnenden Aussichtsplattform. Es gab zwar keine perfekte Fernsicht, aber die Wolkenbildung und deutlich auszumachende Regenbereiche waren auch beeindruckend. Anschließend ging es auf direktem Weg hinunter knapp 5 Kilometer zurück nach Horressen zu Hoffmanns. Zunächst gab es ein originelles und tolles, selbstgebasteltes Geschenk von der Wandergruppe für Hoffmanns und dann Kaffee und Kuchen aus den eigenen Reihen sowie reichlich Gelegenheit zum entspannten Plausch – diesmal wegen des Wetters leider nicht im Garten, sondern im Haus. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch und wir saßen in gemütlicher Runde noch eine ganze Weile zusammen und waren uns erneut einig, diese Tradition auch im nächsten Jahr fortzusetzen!

Stichworte:

Kategorie: Wandergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.