Verleihung der Sport-Ehrennadel an Heike Schuster-Hulley

| 14. Juni 2018 | Keine Kommentare

Stadt Koblenz verlieh 35 Mal die Sport-Ehrennadel

Sehr großer Zuspruch im historischen Rathaussaal bescheinigte das breite Interesse am Sport in der Rhein-Mosel Stadt

Koblenz. Die von der Stadt Koblenz gestiftete Sport-Ehrennadel wird an ehrenamtlich tätige Mitglieder von Sportvereins-Vorständen und tätige Funktionsträger in Sportvereinen verliehen. Die Sport-Ehrennadel besteht aus einem vergoldeten Lorbeerblatt mit aufgebrachtem Wappen der Stadt Koblenz. In diesem Jahr konnte Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig im historischen Rathaussaal an 35 Ehrenamtler die Sport-Ehrennadel verleihen. Die Stadt Koblenz hat viele Sportarten mit einer großen Breite. Dieser Breitensport wird auch durch die Leistungssportler in der Stadt weiter angespornt und diese Leistungssportler sind national und international sehr erfolgreich, erklärte der OB in seinem Grußwort. Sport treiben ist ein Stück Lebenserfüllung in der Freizeit und trägt zugleich auch dazu bei, Kameradschaften zu entwickeln und Menschen kennen zu lernen, mit denen man gerne Freizeit gestaltet, wusste er weiter. So betreiben Tausende Koblenzerinnen und Koblenzer Sport, ohne einem Verein anzugehören, viele weitere Bewohner des Umlandes zieht es zum Sport in die Stadt an Rhein und Mosel. Die Stadt unterstützt diese Interessen auf vielfältige Weise. Neben dem angenehmen Zeitvertreib dient Sport auch der Gesundheitsvorsorge – Rehabilitation. Auch im sozialen Gefüge der Stadt hat er einen hohen Stellenwert. Dieses soziale Engagement wurde jetzt mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Aktive die sich im Hintergrund für den Sport mindestens 15 Jahre lang eingesetzt haben kamen zu dieser Ehrung. So war zum Beispiel Stefan Gauggel 37 Jahre lang in der Vorstandstätigkeit als Jugendwart und Schießmeister bei der St.Seb.Schützenbruderschaft in Koblenz-Metternich tätig. Erwin Siebenborn war 39 Jahre als stellvertretender Pressewart beim TSV Lay tätig und Konrad Schwaab kann sogar auf 50 Jahre als Kassenprüfer bei der St.Hubertus Schützengesellschaft Güls zurück blicken. “Über 35 Geehrte, teilweise bis zu einer 50-jährigen Tätigkeit ist ein enormes Zeichen, was in Koblenz geleistet wird, für den Sport, für das Ehrenamt und im Ehrenamt. Fantastisch dass 41.000 Beitrags zahlende Mitglieder in 150 Vereinen solche Rückradfunktionäre haben“, lobte Manfred Diehl, als Vertreter des Stadtsportverbands und Vertreter des Sportbunds an diesem Abend, der sich über die tolle Veranstaltung im Rathaussaal freute. Musikalisch wurde die Verleihung bestens begleitet durch Paulina Wagner & Mael Brunner.

Text/Fotos: Udo Stanzlawski (www.rhein-mosel-news.de)


Auch an Heike Schuster-Hulley, Trainerin B in unserer Sektion, wurde eine solche Sportehrennadel vergeben.

Heike Schuster-Hulley

Die Sportehrennadel reiht sich damit nahtlos in Heikes bisherige Errungenschaften in und um unsere Sektion ein.
Wir beglückwünschen sie hiermit herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg!

  • 1994 Mitglied in der Sektion
  • 1997 u. 2001 Ehrenamtl. Expeditionsärztin
  • seit 2001 in der Ausbildung tätig
  • seit 2002 Alpine Wochenkurse im Gebirge
  • 2008 1. FüL Hochtouren in der Sektion
  • 2010 offizielle stellv. Ausbildungsreferentin Sektion Koblenz
  • 2011 Ausbildungsreferentin Landesverband
  • 2011 Mitglied in der Bundes Kommission Ausbildung

Stichworte: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.