Spaß und Konzentration bei der Ausbildung an der Teufelsley – erfolgreicher 38. alpiner Grundkurs

| 31. März 2014 | Keine Kommentare

Es war rundum ein gelungenes Wochenende auf der Teufelsley beim 38. alpinen Grundkurs mit 30 Teilnehmern und sechs Ausbildern unter Leitung von Friedhelm Hulley in der Eifel.

Beste Wetterbedingungen, gut aufgelegte, wissensdurstige Frauen und Männer mit viel Tatendrang ließen sich von den DAV-Spezialisten zunächst in drei Bereichen praktisch schulen. Theoretisch waren sie bereits in der Vereinshütte in Ehrenbreitstein geschult worden. In drei Gruppen aufgeteilt, durchliefen die jüngeren wie älteren Bergfreunde drei Stationen. Es ging um Knoten- und Ausrüstungskunde inklusive Sicherungstechnik, um Orientierung mit Karte und Kompass sowie um behelfsmäßige Rettung am Berg (Erste Hilfe).

Gut vorbereitet, bewältigten die Teilnehmer am Nachmittag dann den inzwischen von den Fachkräften eingerichteten, 56,2 Meter langen Klettersteig über den gesamten Teufelsleyer Grat. Vom Hauptfelsen seilte sich jeder schließlich ab. Die Ausbilder, zwei Frauen und vier Männer, sicherten das Geschehen ab. Sie hatten zuvor auch das Anlegen der Sitz- und Brustgurte überprüft – professionell wie locker im Umgang mit den „Novizen“ . Nicht nur hier wurde viel gelacht. Die Chemie in der gesamten Truppe stimmte von Anfang an. Abends gab es am Lagerfeuer vor der sektionseigenen Hütte gegrillte Würstchen und viel zu erzählen von den „Heldentaten am Berg“.

Am Sonntag erfolgte nach dem Frühstück eine Orientierungswanderung. Hier galt es, eine Tour nach der Marschtabelle abzugehen. Tags zuvor hatten die Teilnehmer den Plan unter sachkundiger Anleitung erarbeitet. Die Ausbilder passten auch hier auf, damit sich keiner im Wald verläuft. Fazit: Dieses Wochenende machte deutlich, wie wichtig die richtige Vermittlung von Theorie und Praxis für Bergtouren ist und zeigt(e), unsere Sektion hat die richtigen, ehrenamtlichen Ausbilder an der Hand, die ihre Handwerk verstehen und Leuten das alpine Rüstzeug bestens und mit Humor beibringen können.
Text und Fotos: Michael Schaust/Pressereferent

Stichworte:

Kategorie: Aktuell, Ausbildungsberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.