Sentiero della pace – Der Friedensweg

| 24. Juni 2015 | Keine Kommentare

Die Sektion Koblenz präsentiert Claus Hock mit seinem Vortrag „Sentiero della pace – Der Friedensweg“

Auf den Spuren des Krieges durch die Südalpen

Vor genau 100 Jahren – im Mai 1915 – begann der 1. Weltkrieg zwischen Österreich und Italien. Damit wurden die Südalpen entlang der Grenze zwischen beiden Ländern zur Front. Mehr als zwei Jahre wurde zwischen Sexten und Ortler an und auf den Bergen gekämpft und gestorben.

Heute führt der „Sentiero della pace“ entlang dieser Frontlinie durch die wunderschöne Welt der Dolomiten bis an den Gardasee und weiter durch das westlich anschließende Adamellogebiet bis zum Ortler.

Dieser „Friedensweg“ leitet als roter Faden durch den Vortrag. Dabei werden damals heiß umkämpfte Berge (wie z.B. Drei Zinnen, Marmolada, Pasubio, Adamello Königspitze, Ortler…) z.T. auf ehemaligen Kriegssteigen bestiegen, Relikte aus der Kriegszeit gezeigt, historische Bilder und Informationen geboten und interessante Tourenvorschläge zu diesem Thema gemacht.

Alles in allem wendet sich der Vortrag an Alpinisten, Wanderer, Klettersteigliebhaber und Geschichtsinteressierte. Er wird mit der neuesten Technik als Multivision dargeboten und dauert ca. 1:40h. Wie immer kann im Anschluss kostenlos ein Blatt mit Tourenvorschlägen mitgenommen werden.

Der Vortrag findet am Montag 02. November 2015 – 19.30Uhr im Haus Horchheimer Höhe –Soldatenfreizeitheim- Koblenz Von Galenstraße 1-5 statt

Vortragsbeginn 19.30Uhr – In der Pause u. vor dem Vortrag werden Getränke u. Speisen sowie Häppchen angeboten.

Kartenvorverkauf ab September 2015 bei:

AV-Mitglieder 8,00 € / Nichtmitglieder 10,00 €

Kartenreservierungen:  DAV-Geschäftsstelle 0261-79452

 

Manfred Klaßmann – Vortragsreferent

Stichworte:

Kategorie: Vorträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.