Rücktritt der Ausbildungsreferenten

| 7. Januar 2018 | Keine Kommentare

Grüß Gott liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde,

schweren Herzens möchten meine Frau und ich uns mit dem Programm 2018 von Ihnen als Ausbildungsreferenten der Sektion Koblenz verabschieden. Nach 23 Jahren Führungsverantwortung mit der Leitung der Hochtourengruppe und 17 Jahren als Ausbildungsreferenten mit Vorstandsarbeit sowie Mitglied des Ehrenrates ist die Zeit gekommen, engagierten Nachfolgern die Möglichkeit zu geben, mit frischen Ideen motiviert die Arbeit fortzuführen.

Auch meine Frau Heike – seit 2004 stellv. Ausbildungsreferentin und seit 7 Jahren als Ausbildungsreferentin im Landesverband und Mitglied in der Kommission Ausbildung in München tätig – stellt ihre Ämter zur Verfügung.

Wir stehen jedoch weiterhin als Trainer B Hochtouren der Sektion für Kurse zur Verfügung.

Es war eine tolle Zeit, die wir erlebt haben. Spannend, aufregend und voller schöner Erlebnisse. Wir waren immer bestrebt, alle Facetten des Bergsports in der Ausbildung zu integrieren und das ist uns mit Hilfe unseres gesamten Ausbilderteams gut gelungen.

Etwa 250 Teilnehmer pro Jahr nutzten Kurse in unserem Ausbildungsprogramm: vom Schnupperkurs Klettersteig bis zum Aufbaukurs Eis, vom In- und Outdoor-Kletterkurs über Theorie- und Praxis-Seminare bis zur alpinen Wanderung. Der Klassiker war und ist der zweimal im Jahr angebotene Alpine Grundkurs.

Eine kontinuierliche Ausbildung neuer Trainer und die regelmäßige 3-jährige Fortbildung des gesamten Trainerteams waren notwendig, um diese Aufgabe zu meistern.

Das Krisenmanagement – für welches ich 2009 in unserer Sektion das Konzept erarbeitet habe – dient der Sicherheit der Ausbilder und Teilnehmer auf Touren und standardisiert die Prozesse nach Eintreten eines Bergunfalles, um schnelle Hilfe zu gewährleisten.

Wir bedanken uns bei allen Trainern und Helfern aus den Gruppen, bei den Gruppenleitern, den Referenten, Andrea und Rita in der Geschäftsstelle und bei meinen Vorstandskollegen, die uns alle über die vielen Jahre unterstützt haben. Wir hoffen, dass sich bald motivierte Nachfolger finden, die mit neuen Ideen die Qualität und Vielfältigkeit unserer Ausbildung weiterführen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die Zukunft alles Gute sowie ein erfolgreiches, erlebnisreiches und vor allem unfallfreies Bergjahr 2018.

Servus, Ihr Friedhelm Hulley & Heike Schuster-Hulley

Stichworte: ,

Kategorie: Neues aus der Ausbildung, Sektion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.