Lonnenloch ab 30.1.2013 gesperrt

| 31. Januar 2013 | Keine Kommentare
Ab dem 30. Januar 2013 ist das Lonnenloch und alle in ihm befindlichen Sektoren bis auf Weiteres für das Klettern gesperrt, gleichfalls gilt für das gesamte Lonnenloch ein Betretungsverbot.
Grund für die Sperrung ist, dass von Stefan Brücher/EGE im Lonnenloch festgestellt wurde, dass die Balztätigkeit der Uhus im vollen Gange ist. Wenn alles glatt geht ist mit einem baldigen Brutbeginn zu rechnen. Mit dieser Maßnahme soll gewährleistet werden, dass einer eventuellen Brut im Lonnenloch nichts im Wege steht. Über die Dauer der Sperrung kann keine konkrete Aussage getroffen werden, aber da uns inzwischen bekannt ist, dass unsere Uhus nicht gerade von der schnellen Truppe sind, wird es bestimmt bis in das späte Frühjahr dauern, bis sich die weitere Entwicklung abzeichnet.
Der gesamte Bereich Mordor bleibt für das Klettern geöffnet und in den folgenden Monaten werde ich Euch hier über den weiteren Verlauf auf dem neuesten Stand halten.
Für uns alle ist es nun von höchster Priorität, dass sich an die Sperrung gehalten wird, also kein Klettern oder Betreten des gesperrten Bereichs!!
Die Sperrung ist vor Ort unübersehbar kenntlich gemacht, die Zugänge zum Lonnenloch sind abtrassiert und mit Warnschildern versehen. Die Sperrung wird durch die DAV Sektion Koblenz und durch die Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen überwacht.
Eine Missachtung der Sperrung gefährdet das Klettergebiet in seiner Gesamtheit, aus diesem Grund muss sich jeder an diese Sperrung halten, was in den letzten Jahren ohne Probleme geklappt hat und ich gehe davon aus, dass dies 2013 auch der Fall sein wird.
Autor: Alex
 

Stichworte:

Kategorie: Aktuell, Natur & Umwelt, Sektionsnachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.