Klettern ohne Seil auf schwierigen Routen

| 30. Juni 2015 | Keine Kommentare

Bouldern – Bastian Stock aus Hilgert gewinnt den Titel bei den DAV-Meisterschaften
Koblenz. Mit 38 Teilnehmern waren die 4. offenen DAV-Vereinsmeisterschaften im Bouldern, dem Klettern ohne Seil in Absprunghöhe an einer Kletterwand, besser besetzt als im Vorjahr. Der Anteil der Mädchen und Frauen, jüngere wie ältere, lag höher als bei Jungen und Männern.

Auf dem Koblenzer Sektionsgelände des Deutschen Alpenvereins in Ehrenbreitstein hatten Spezialisten vom Eifelblock zum Teil ganz schön schwierige Routen geschraubt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene kamen zusammen, um sich beim Klettern ohne Seil und Gurt in geringer Höhe zu messen. Dieses Event des Sportvereins, der mit fast 4700 Mitgliedern aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz einer der größten im Land und der größte im Sportbund Rheinland ist, stieß auf eine gute Resonanz bei Akteuren wie Zuschauern.

Rund vier Stunden dauerte die Qualifikation, die im Boulderraum erfolgte. Waren die ersten Probleme noch recht leicht zu lösen, ging es von Boulder zu Boulder richtig zur Sache. Dabei gab es viel Anfeuerung sowie Beifall füreinander, und so mancher ältere Sportler staunte über die Leistungsfähigkeit der jüngeren Generation. Denn der Nachwuchs, in der Sektion besonders gefördert, zeigte schon ansprechende Leistungen.

Finger und Unterarme mussten gehörige Belastungen standhalten. Mit Magnesia (Chalk) galt es, die Hände griffiger zu machen und auftretenden Fingerschweiß zu trocknen. Erfahrene Kletterfreunde waren präsent, um Abstürze trotz Mattenunterlage noch mehr abzumildern. Erfahrung, Vorsicht und die helfenden Hände sorgten dafür, dass nichts passierte.

Viel Technik, Kraft und Einfallsreichtum waren bei den Endkämpfen an der überdachten Boulderwand gefragt. Bei den Männern überzeugte vor allem Bastian Stock aus Hilgert, der im vergangenen Jahr seinem Bruder Florian den Vortritt lassen musste. Er meisterte alle Finalboulder im ersten Versuch (Flash). Michael Schaust

Ergebnisse:

Männer und Jugend A: 1. Bastian Stock (Hilgert); 2. Nima Assadian (Bendorf) 3. Markus Stock (Hilgert).

Frauen und weibliche Jugend A: 1. Enya Hilpert (Ransbach-Baumbach); 2. Janina Praass (Hillscheid); 3. Rebecca Praass (Hillscheid).

Seniorinnen: 1. Magdalena Trzemzalska (Vallendar) 2. Sabine Stock (Hilgert) 3. Anke Praass (Hillscheid).

Männliche Jugend B: 1. Lorenzo Barba Meuer (Ebernhahn); 2. Jonas Mauer (Ebernhahn); 3. Michel Henning (Koblenz).

Weibliche Jugend B: 1. Johanna Geißler (Lahnstein); 2. Nastassja Böcher (Mayen-Kürrenberg) 3. Theresa Simons (Koblenz).

Männliche Jugend C: Lennard Mauer (Ebernhahn) 2. Denis Lulaj (Leuterod).

Weibliche Jugend C: 1. Mira Nebgen (Ransbach-Baumbach); 2. Olivia Comes (Helferskirchen); 3. Hannah Hattenbach (Hillscheid).

Ergebnisse und Bilder vom Wettkampf online unter www.dav-koblenz.de
RZ Koblenz und Region vom Dienstag, 30. Juni 2015, Seite 13

2b84c9fc654b08ab

Stichworte:

Kategorie: Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.