Kletterfahrt der Jugend ins Frankenjura 2018


Am Himmelfahrts-Wochenende war es mal wieder Zeit den mit Plastikgriffen bestückten Boulderpalast in Ehrenbreistein gegen echten fränkischen Qualitäts-Kalk zu tauschen.
Wie auch in den letzten Jahren stellten wir uns pünktlich Mittwochnachmittag im Stau auf der A3 an um nach 5 Stunden endlich auf dem Campingplatz in Stierberg anzukommen. Nach dem nächtlichen Aufbau und einer kurzen Nacht hießen relativ früh schon wieder auf stehen. Nach dem Frühstück stand erst mal der Check der Sicherungstechnik der Teilnehmer an. Als wieder jeder wusste wie man ordentlich sichert und Routen abbaut ging es endlich an den Fels. Manch einer ging in sein Langzeitprojekt um weiter daran zu tüfteln andere wollten einfach nur Spaß haben am Klettern und so war für jeden etwas dabei. In der zweiten Nacht hat es viel geregnet sodass wir uns entschieden nach Nürnberg in die Climbing Factory zu fahren. Hier konnten die Teilnehmer nochmal ihre Sicherungs- und Sturz Fertigkeiten testen. Am Abend gab es dann leckeres vom Grill bei wieder besserem Wetter. Am dritten Tag ging es dann nochmal an schöne Felsen und sogar die Jugendleiter kamen hier auf ihre Kosten.
Am letzten Tag hieß es nach dem Abbau auf zur Sommerrodelbahn, jedoch war diese wegen Umbau geschlossen und wir machten zum Abschluss noch eine gemütliche Tretbootfahrt.
Es war wirklich eine sehr entspannte und harmonische Fahrt sodass alle viel Spaß hatten.
Text: O. Gonzalez

Stichworte:

Kategorie: Jugend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.