Kletter-Ostertour ins Fränkische

| 5. April 2016 | Keine Kommentare

Über die verregneten Osterfeiertage haben sich mutige Juma-Mitglieder mit Stammgästen aus dem Eifelblock ins Frankenjura begeben um sich die Finger an Kalk lang zu ziehen. Die kleine Gruppe aus einer Frau und fünf Männern haben ihr Basecamp in Hollfeld aufgeschlagen, genauer gesagt in der wunderbaren Ferienwohnung von Famile Keller (www.fewo-keller.com).
Am Samstag war das Wetter vormittags noch bewölkt, jedoch war der Fels so verlockend, dass wir nicht zuhause bleiben konnten. Bestens abgesicherten löchrigen, teils scharfkantigen Kalkstein fanden wir hervor, was sehr viel Spaß und gute Laune gebracht hat. Am Nachmittag kam noch die Sonne dazu, aber dann waren schon (fast) alle platt. Am Abend lud die Sauna von Familie Keller ein und zum Abschluss haben wir die Gastfreundschaft des fränkischen Volkes im Gasthof zum alten Eisenbahn genossen.
Am Sonntag war das Wetter richtig frech. Gleich am Morgen schien die Sonne, zog sich nach dem Frühstück einen Bademantel aus Wolken an, zu Mittag nahm Sie auch noch eine Dusche. Die Haare wurden auch geföhnt. Der Tag war abenteuerlich mit bröckeligem Gestein und Windböen, später Nieselregen. Zum Glück gabs zuhause nochmal Sauna, Bier und gutes Essen, diesmal von einem Hotel-Restaurant.
Unser letzter Tag in Franken war nochmal extra schön, wenn auch zu kurz.
Nach dem Aufbruch ging es Richtung Pütlachtal zum „neuen“ Sektor Intensivstation. Super Felsen mit tollen Routen bei herrlichem Wetter.
Toller Abschluss für ein Erlebnissvolles Wochenende. Wäre noch schöner gewesen, wenn wir nicht so vielen Staus begegnet wären auf dem Heimweg.
In 3 Tagen haben wir in einem Umkreis von 20 km an 3 verschiedenen Typen von Kalk geklettert, sehr kultivierte Klettergärten gesehen und günstig sehr gut gegessen.
Mein persönliches Fazit: Frankenjura lohnt sich, sogar für ein verlängertes Wochenende.
Text: János Palik

Stichworte:

Kategorie: Allgemein, Berichte, Juma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.