Chateuvert Herbst 2009 – Albatros mit HTG

| 21. November 2009

Freitagmorgen um 9:00 ging es endlich los, wir alle waren urlaubsreif und freuten uns auf die Sonne in der Provence, ab Dijon wurde das Wetter merklich besser und endlich sahen wir die Sonne. An diesem Tag fuhren wir bis Aix en Provence und genossen ein hervorragendes Abendessen. Samstag bummelten wir in Brignoles über den Markt und fuhren nach dem Frühstück dann zu unserer Unterkunft.

Die Bilder auf der Buchungs-homepage waren verlockend und versprachen viel, die Wirklichkeit war noch besser…. mitten in Weinbergen gelegen, war das alte Weingut, dass für die nächsten 7 Tage unser zuhause sein sollte, ein Traum. Die Zimmer waren liebevoll mit Antiqutäten eingerichtet und hatten jeweils ein eigenes Bad mit WC. Wir fuhren erstmal gut gelaunt zum Fels und kletterten uns entspannt ein. Nachmittags kam der Rest der Gruppe nach, so komplett begann ein Traumurlaub.

Die nächsten Tage vergingen wie im Flug, wir kletterten an perfektem Kalkfels, abends schlemmten wir in unserer Unterkunft. Am ersten der beiden Regentage besuchten wir den Verdon und wanderten 2 h in die beeindruckende Schlucht hinein. Wir hatten zum Glück gelesen, dass Stirnlampen notwendig sind und so konnten wir durch die langen Tunnel, insgesamt ca. 1,5 Kilometer, die eigentliche Schlucht erreichen. Anschließend erlebten wir in Moustieres einen schön zurecht gemachten provenzalischen Ort. Abends bekochten die beiden jugendlichen Lucas und Kevin die ganze Gruppe, immerhin 12 Kletterer mit Kokoshühnchen an Limettenschaumsauce mit Curryreis und zum Nachtisch gab es sogar noch Himbeertraum. Wie üblich tranken wir dazu den Wein der rund um unsere Unterkunft wuchs, der Bioweinverkauf war praktischerweise gerade über den Hof.

Leider regnete es am nächsten Tag immer noch aber mit einem Sightseeingprogramm brachten wir den Tag schnell rum. Abends war ein Abendessen auf einem Weingut gebucht. Es wurde ein schöner gemütlicher Abend. Am nächsten Tag, unserem letzten Urlaustag in der Provence, schien die Sonne und es wurde noch mal fleißig geklettert. Einige fuhren an die Küste und besuchte PortGrimaud und St. Tropetz. Viel zu schnell ging der Urlaub dann vorbei und wir fanden uns wieder auf der Autobahn.

Avignon lockte uns noch auf der Heimfahrt und so bummelten wir zu 5 noch durch die traumhafte Stadt und bestaunten den Prunk des Papstpalastes. Im nächsten Jahr fahren wir noch mal nach Chateuvert und dann werden wir die Verdonschlucht ganz durch wandern.

Kategorie: Albatros, Hochtourengruppe

Kommentare sind geschlossen.