Alpenverein baute Brücke und schnitt Wege frei

| 7. April 2004 | Keine Kommentare

KAMP-BORNHOFEN. Wie vor zwei Jahren hatte jetzt die Koblenzer Sektion des Deutschen Alpenvereins einen Umwelttag in Kamp-Bornhofen abgehalten. Unter Mitwirkung des Revierförsters galt es, den Weg durch das Gutenbachtal in einen begehbaren Zustand zu versetzen und im oberen Wegeabschnitt eine kleine Brücke zu erbauen.

Des Weiteren wurden an der Wilhelmshöhe Pflanzen zurückgeschnitten. So ist wieder ein freier Blick auf die Burgen Liebenstein und Sterrenberg möglich. Zum Verweilen lädt auch eine neu gestaltete Ruhebank des Forstreviers ein.

Den Ausklang nach einem arbeitsreichen Vormittag, an dem insgesamt 17 fleißige Mitglieder des Alpenvereins und des Forstreviers beteiligt waren, bildete ein Mittagsessen auf der Burg Sterrenberg, wo der Burgherr für die Arbeiter einen herzlichen Empfang vorbereitet hatte.

Rhein-Lahn-Zeitung – Ausgabe Bad Ems, Lahnstein vom 07.04.2004

Kategorie: Natur & Umwelt, Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.